Gemeinwohlökonomie

Die heutigen Ansätze und Regularien der neoliberalen und wenig sozialen Marktwirtschaft wollen trotz dringend gebotener Bescheidenheit den Wohlstand in Deutschland durch noch mehr Wachstum und Wettbewerb immer weiter erhöhen.

Im Zentrum des Nachdenkens und als neuer Indikator sollte das Wohlbefinden stehen. Ergänzende, freiwillig praktizierte Regelwerke würden entstehen, die unabhängig von rein ökonomischen Zwängen das globale Gemeinwohl nachhaltig stabilisieren können.

weniger ist mehr, genug ist genug

intelligente Bescheidenheit und Umverteilen

weltweit wollen immer mehr Menschen immer mehr ...

Ergänzende, freiwillige Regelwerke ...

Alternative und nachhaltige Finanzierungsmodelle (Social bonds)